Quantcast Ruckeln Beim Abspielen von KSVCD Auf Dem DVD Pla - digitalFAQ.com Forums [Archives]
  #1  
05-20-2003, 07:04 AM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Hallo,

habe gestern meine ersten Versuche mit einer SVCD und dem PAL Plus Template gemacht. Musste auf eden fall die Auflösung von 480x576 nehmen, da mein player nur die Standard Auflösungen akzeptiert.

Habe das .d2v aus DVD2AVI in den Moviestacker eingeladen und das korrekte .avs erzeugt. und dann das AC3 mit Headac3he in mp2 umgewandelt (128kbit).

TOK geöffnet, die Executables in PROGRAMME eingestellt und das ganze gestartet. Encoded wurde dann für eine 80min CD bei 480x576, was ich ja auch so in Moviestacker habe berechnen lassen.

Der 112 Min. Film (Widescreen/Letterboxed) war in 135 Minuten fertig gemuxt auf der Festplatte (perfekte Größe mit 785MB) und nun wollte ich mal sehen, wie das ganze aussieht.

ICH WAR TOTAL BAFF!!!! Die Qualität war für eine einzige 80min CD-R SUPER!!

Habe das mpg dann mit VCDeasy als SVCD inkl. Kapitel gewandelt und die .toc Datei mit NERO gebrannt.

Diese SVCD spielte problemlos ab und die Kapitel ließen sich problemlos ansteuern, wie ich es auch sonst von einer SVCD gewöhnt war.
Die Qualität war erst recht hier auf dem TV spitze!

Nur .... und jetzt kommt das Probem!!!:

Ab der Hälfte fängt der Film an zu ruckeln, bleibt an und zu stehen und manchmal gibts auch solche Kästchen Artefakte .... wie gesagt, die erste Hälfte hatte keine Probleme!

Liegt das vielleicht am VBV Buffer Size??? Habe daran nix eingestellt, ... sollte ich ihn auf 224 erhöhen, oder gar runter drehen. Oder hat gar die CD-R ne Macke???

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht??

(( Markus
Reply With Quote
Someday, 12:01 PM
admin's Avatar
Site Staff / Ad Manager
 
Join Date: Dec 2002
Posts: 42
Thanks: ∞
Thanked 42 Times in 42 Posts
  #2  
05-20-2003, 07:25 AM
Kane Kane is offline
Free Member
 
Join Date: Jan 2003
Posts: 398
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
zuerst mal, wenn du moviestacker und ToK benutzt brauchste gar kein template mehr

hast du einen MPEG1 stream erzeugt und als MPEG1 gemuxt?
dann musst du auch mit vcdeasy ne vcd 2.0 erstellen und keine svcd
__________________
greetz Kane
Reply With Quote
  #3  
05-20-2003, 07:28 AM
Jellygoose Jellygoose is offline
Free Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Germany
Posts: 1,288
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Hi markus!

herrzlich willkommen. Erstmal, was hast du für nen hammer CPU?? 112 min. material bei 480x576 in 135 mins?? das ist ziemlich schnell! naja...
zu deinem problem... VBV-Buffer size denk ich ist kein problem in deinem fall, da ja in der ersten hälfte des films keine macken sind... ich geh mal stark davon aus das der rohling nich in ordnung war... das kannste testen indem du bis kurz vor die stelle spulst in das ruckeln angefangen hat, und mal schaust ob es wieder an der gleichen stelle anfängt zu ruckeln...
2 tipps: brenn so langsam wie möglich, am besten 4x, und downsample deine AC3 auf 44.1khz. brenn dat ganze dann nochmal auf nen anderen rohling und poste ob das problem noch besteht!
viel glück!
__________________
j3llyG0053
Reply With Quote
  #4  
05-20-2003, 10:26 AM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Quote:
Originally Posted by Kane
zuerst mal, wenn du moviestacker und ToK benutzt brauchste gar kein template mehr

hast du einen MPEG1 stream erzeugt und als MPEG1 gemuxt?
dann musst du auch mit vcdeasy ne vcd 2.0 erstellen und keine svcd
Also das ganze wurde (und wollte ich auch) als MPEG2 gerendert (wegen SVCD). Ich hatte vorher mal was ohne TOK probiert und als ich TOK im www hier bei Euch sah, hab ichs natürlich direkt ausprobiert und da wurde automatisch via TOK in TmpgEnc das ganze auch als MPEG2 gerendert.
Das denke ich ist aber auch nicht das Problem, denn wenn ich ein falsches mpeg hätte oder anstatt svcd vcd2.0 hätte nehmen sollen, würde doch der Film von Anfang an komisch laufen, oder!?!?! Hmmmmm...

Was meinst du?? Könnte die Logik stimmen?
Reply With Quote
  #5  
05-20-2003, 10:43 AM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Quote:
Originally Posted by Jellygoose
Hi markus!

herrzlich willkommen. Erstmal, was hast du für nen hammer CPU?? 112 min. material bei 480x576 in 135 mins?? das ist ziemlich schnell! naja...
zu deinem problem... VBV-Buffer size denk ich ist kein problem in deinem fall, da ja in der ersten hälfte des films keine macken sind... ich geh mal stark davon aus das der rohling nich in ordnung war... das kannste testen indem du bis kurz vor die stelle spulst in das ruckeln angefangen hat, und mal schaust ob es wieder an der gleichen stelle anfängt zu ruckeln...
2 tipps: brenn so langsam wie möglich, am besten 4x, und downsample deine AC3 auf 44.1khz. brenn dat ganze dann nochmal auf nen anderen rohling und poste ob das problem noch besteht!
viel glück! 8)
Also erstmal vielen Dank für die Begrüßung :-)

Zur CPU .... naja, bis jetzt habe ich DVD und SVCD Jobs immer mit meinem G4 OSX-MAC gemacht, aber habe schnell gemerkt, daß auf diesem Sektor die PC Welt mehr an Software zu bieten hat ;-)
Und daher habe ich mir vor 2 Wochen einen PC selber zusammengestellt.

CPU: XP2400+ @ ca. 2400Mhz, Vcore 1,7 mit Temp. von 44 C bei MPEG rendering (24h Primestable)
RAM: TwinMos PC400 2x256MB Riegel (wegen der 128 bit Adressierung)
MoBo: 8rda+ @189 Mhz FSB
HD: Irgendso'ne WD mit 80GB, nix besonderes
Sys: WindowsXP
GKarte: Gforce2 MX (will ja nich spielen!) :-)
Case: 08/15
DVD-Rom: Liteon

... und der ganze Spaß hat gerade mal insgesamt 560 EUROs gekostet *lach*

Ich arbeite noch viel mit dem MAC, aber für Videojobs hätte ich da so ca. 3500 EURO für nen neuen MAC bezahlen müssen um mit einer ähnlichen Geschw. arbeiten zu können.

Ist schon nett der PC ;-)))

Nun zu deinem Tip bzgl. meines Problems:
Mit dem Medium hört sich verdammt logisch an! Genau das wollte ich heute Abend mal ausprobieren, aber warum unbedingt die 48Khz auf 44.1Khz runter?? Könnte dies das Problem sein? Naja, werde es probieren und dir hier schreiben. Wäre total klasse, wenn das die Lösung wäre, denn dann kann ich meine Tv Captures wunderbar auf solche K-SVCDs bringen, denn die sind ja nie länger als 120min.
:-) Markus
Reply With Quote
  #6  
05-20-2003, 02:28 PM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Quote:
Originally Posted by Jellygoose
brenn so langsam wie möglich, am besten 4x, und downsample deine AC3 auf 44.1khz. brenn dat ganze dann nochmal auf nen anderen rohling

JollyGood Jellygoose!!!!!

Die Scheibe rennt!!! Bin echt weg vom Fenster!!!

So und nun komm ich mal wieder runter
Habe beides gemacht: Auf 44.1Khz resampled und auf nen neuen Phillips Rohling gebrannt. Aber ob das mit den 48Khz auch der Grund war!?! Na, ich hoffe nicht, denn da braucht HeadAC3he schon etwas länger für.

Also auf einer CD ... steht das dem Dvix Codec ja in nix nach und ... man kanns problemlos auf jedem DVD Player abspielen (habe ja als mpeg2 mit 480x576 encoded und das ist ja SVCD Standard).

Der oben genannte Film war Bladerunner, vielleicht siehts bei dem ja auch deshalb so gut aus, weil der Film eh sehr viel Dunkelanteil hat und die Szenen eher düster sind, wo die Bitrate ja eh mehr in den Keller gehen kann. Naja, werde gleich mal einen anderen Film testen.

Nochmal vielen Dank!

Markus
Reply With Quote
  #7  
05-20-2003, 02:54 PM
Jellygoose Jellygoose is offline
Free Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Germany
Posts: 1,288
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Hi markus!

freut mich das es jetzt klappt für dich...
VCDs und SVCDs sollten dringend mit ner 44.1khz tonspur encodiert werden. ist halt der standard, und mit deiner kiste werden die 10 minuten länger denk ich mal kein problem sein
qualitätsmäßig biste mit Mpeg-2 @ 480x576 für eine CD sicher noch nicht am limit, auch wenn du jetzt noch hin und weg von der KVCD bist
also falls dein player es unterstützt (wovon ich eigentlich von ausgehe), solltest du erstmal versuchen in MPEG-1 zu encodieren. hört sich bescheuert an, wenn man neu bei KVCD ist, aber bei niedrigen Bitrates, sieht MPEG-1 deutlich besser aus, kein scherz! Mit niedrigen Bitrates ist alles unter ner durchschnitts datenrate von ~4000kb/sec gemeint. also solange du nicht vorhast deine filme auf drei CDs zu brennen, versuchs mit MPEG-1.
Lad dir am besten das "Compatibility Test Image" runter, brenns auf CD, wirf es in deinen Player und schau was für auflösungen bei MPEG-1 unterstützt werden. Bester kompromiss für eine CD ist meiner Meinung nach MPEG-1 bei ner auflösung von 544x576 mit dem KVCDx3 Template.

Schon mit AviSynth Filtering und File Prediction beschäftigt? falls nicht, da kannste ganz sicher nochmal ne ganz grosse Ecke qualität rausholen.
Frag einfach mich oder irgendwen anders hier!
__________________
j3llyG0053
Reply With Quote
  #8  
05-21-2003, 03:44 AM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Quote:
Originally Posted by Jellygoose
Hi markus!

freut mich das es jetzt klappt für dich...
Na, und ich erst!


Quote:
Also falls dein player es unterstützt (wovon ich eigentlich von ausgehe), solltest du erstmal versuchen in MPEG-1 zu encodieren. hört sich bescheuert an, wenn man neu bei KVCD ist, aber bei niedrigen Bitrates, sieht MPEG-1 deutlich besser aus, kein scherz!
Also bei mir ist das so:
Es scheint, als ob mein Player nur die Standards erkennt, also DVDs mit 352x288 (mpg1), 352x576 (mpg2), 704x576 (mpg2) und 720x576 (mpg2), VCDs mit 352x288 (mpg1) und SVCDs mit 480x576 (mpg2).
Habe bis jetzt als VCD nur eine mit 352x288 ausprobiert, also denke ich aber, daß der auch bei VCDs nur 352x288 akzeptiert.

Ich müsste dann ja quasi eine VCD2.0 authoren mit meiner Auflösung von 480x576 als mpg1 stream.

Habe mal versucht die Standards zu brechen und eine xSVCD mit 720x576 und mpg2 Stream zu brennen ..... Ton war ok, aber das Bild war nur grün und rot am flackern und man konnte hier und da nur kleine Artefakte vom Film sehen .... kam mir fast wie ein PAL-SYNC-Fehler vor.

Meine allerste k-VCD war auch mit 352x576/mpg1/44.1Khz als vcd2.0 via VCDeasy authored, aber da kam genau das gleiche Farbflackern!

Ich denke mal, mein Player mag nur mpeg1 als VDCs mit 352x288 und mpg2s als SVCD mit 480x576. (DVD jetzt mal nicht dazugezählt)

Also werde ich wahrscheinlich nicht mpeg1 mit 480x576 zum laufen bringen, es sei denn du kennst den Trick, daß Flimmern zu vermeiden.



Quote:
Schon mit AviSynth Filtering und File Prediction beschäftigt? falls nicht, da kannste ganz sicher nochmal ne ganz grosse Ecke qualität rausholen.
Frag einfach mich oder irgendwen anders hier!
Nein, das habe ich noch nicht, aber hier und da schon mal was davon gehört ... und es reizt doch verdammt, das mal auszuprobieren. Denn ich bin generell jemand, der versucht alles rauszuholen, sowie auch bei der Hardware

Könntest du mir vorab ein paar Links zu den AviSynth Filterings und File Predictions nennen, wo ich ein paar Ein- und Anleitungen sehe und mich schon mal einarbeiten kann. Denn dann kann ich dir ja auch mal eine konkrete Frage stellen und du musst nicht die Zeit opfern, Dinge zu erklären, welche ich schon mal wissen sollte.

Besten Dank!
Markus
Reply With Quote
  #9  
05-21-2003, 04:03 AM
Jellygoose Jellygoose is offline
Free Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Germany
Posts: 1,288
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Lies über AviSynth hier : www.avisynth.org
alles über File-Prediction und so weiter gibts hier: (reicht wenn du das erste posting liest, und guckst ob du so alles verstehst!)
http://www.kvcd.net/forum/viewtopic.php?t=2885

viel glück (glaub mir es lohnt sich! )
__________________
j3llyG0053
Reply With Quote
  #10  
05-22-2003, 11:11 AM
Jellygoose Jellygoose is offline
Free Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Germany
Posts: 1,288
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Es gibt noch ne möglichkeit, die evtl funktionieren könnte.
Encodier als MPEG-1 480x576 PAL und mux mit BBMPEG als SVCD!
Das ist der sogenannte Header Trick. Dein DVD Player erwartet ne MPEG-2 Datei, bekommt aber in Wirklichkeit MPEG-1!
probier das mal aus und schau ob es klappt.
wenn das nicht klappt solltest du nochmal 704x576 MPEG-1 ausprobieren!

btw: pass auf das du audio auch bei 44.1khz encodierst!
__________________
j3llyG0053
Reply With Quote
  #11  
05-26-2003, 03:44 AM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Habe das mal gemacht, so wie du es beschrieben hast, als MPEG-1 mit 480x576 kodiert indem ich ainfach diese Parameter in TOK gewählt habe

Klappt super, habe gestern wieder einen Film mit 114 Min Länge im Widescreen Format auf eine CD-R (800Mb) gebracht.
Ist echt irre ... und ich habe noch keine zusätzlichen Avisynth Filter benutzt, aber das kommt auch noch
Reply With Quote
  #12  
05-26-2003, 10:28 AM
Jellygoose Jellygoose is offline
Free Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Germany
Posts: 1,288
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Na sauber... mit avisynth kannste ja nicht nur Filter zum verbessern der Video-Qualität benutzen, sondern auch das Resizing zum Beispiel wird von AviSynth übernommen, was echt besser ist, da das interne Resizing von TMPGEnc nix taugt!
__________________
j3llyG0053
Reply With Quote
Reply




Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
KsVCD luizaoki Conversão e Codificação de Vídeo (Português) 7 09-28-2004 08:31 AM
KSVCD com D.I.K.O gabilm Conversão e Codificação de Vídeo (Português) 5 08-14-2004 07:30 AM
Problem beim Capturen Encoder Master Video Konvertierung und Encodieren (Deutsch) 3 10-02-2003 01:22 PM
Mpg Datei Größe, Probleme beim brennen SGE Video Konvertierung und Encodieren (Deutsch) 14 07-17-2003 05:41 AM
Probleme beim Erstellen und brennen zaks Video Konvertierung und Encodieren (Deutsch) 7 07-04-2003 02:35 PM

Thread Tools



 
All times are GMT -5. The time now is 07:55 AM  —  vBulletin © Jelsoft Enterprises Ltd