Quantcast VirtualDub Frameserverfiles und TOK - Probleme! - digitalFAQ.com Forums [Archives]
  #1  
05-25-2003, 03:25 PM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Nachdem ich ein TV-Film mit 768x576 (mjpg+ 44.1Audio) gecaptured habe, will ich natürlich die Werbung rausschneiden und das mache ich mit Virtualdub, dort habe ich auch direkt das resizen vorgenommen und wollte den geschnittenen Film dann via "Start Frameserver" in TOK einladen.
Aber wenn TOK TmpgEnc startet kommt in TmpgEnc eine Fehlermeldung, daß es einen Fehler gibt. Ich schließe daraus, daß TmpgEnc via TOK keine Virtualdub Frameserving Files einlesen kann.

Aber ich brauche ja VirtualDub um die Werbung rauszuschneiden, wie bekomme ich das denn dann hin?? Oder sollte ich das mit dem Schneiden auf eine andere Art lösen??

Vielen Dank für Hilfe
Andrej
Reply With Quote
Someday, 12:01 PM
admin's Avatar
Site Staff / Ad Manager
 
Join Date: Dec 2002
Posts: 42
Thanks: ∞
Thanked 42 Times in 42 Posts
  #2  
05-25-2003, 03:31 PM
Kane Kane is offline
Free Member
 
Join Date: Jan 2003
Posts: 398
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
welches format hat das gecapturete file denn ?
wenn´s ein avi is,
kannst du doch das fertig geschnittene avi file (ohne resizing etc, einfach nur die werbung rausschnippeln) in moviestacker laden und dann wie bei ner dvd vorgehen
__________________
greetz Kane
Reply With Quote
  #3  
05-25-2003, 04:09 PM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Ja, es ist ein .avi, aber wie gesagt, ich schneide es ja in Virtualdub und will es nicht nochmal speichern, sonder direkt via Virtualdubs Frameserver in Moviestacker oder TOK einladen, aber wenn dann das Frameserverfile via Moviestacker und TOK zu TmpgEnc gelangt, kommt der Fehler.

Wie würdest du denn vorgehen, wenn du in Virtualdub die Werbung rausgeschnitten hast? Das ganze nochmal in Virtualdub komplett speichern oder auch als Frameserver dokument (Glaube .vdr) and Moviestacker etc. weitergeben? Wenn ja, muss ich einen Virtualdub filter ins Avisynthscript integrieren?
Reply With Quote
  #4  
05-25-2003, 04:11 PM
Kane Kane is offline
Free Member
 
Join Date: Jan 2003
Posts: 398
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
ich würde die filmteile einzelnd rausschneiden und nachher zu einem avi zusammenfügen.

natürlich beim rausschneiden, als auch beim zusammenfügen bei audio und video auf "direct stream copy" stellen.

das dürfte nichmal 15min dauern

aus dem fertigen avi noch eben den ton rausholen (für headac3he) und dann das avi in moviestacker laden
__________________
greetz Kane
Reply With Quote
  #5  
05-26-2003, 02:49 AM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Hört sich alles sehr logisch an

Ich arbeite ja noch nich soo lange mit Vdub, aber ich gehe immer hin und selektiere die Werbepassagen und lösche sie mit "ENTF", danach habe ich in Vdub einen durchgehenden Film. Daher verstehe ich deinen Ansatz mit "Zusammenfügen" nicht so ganz.
Naja, ich habe eben mal die Sache probiert und Video und Audio mit "direct stream copy" selektiert und das ganze wieder normal als AVI abgespeichert. Aber bei mir braucht der 35-45 Minuten für einen 90 Minuten Film
Mein Rechner ist eigentlich ziemlich schnell... für ein Rendering einer kvcd mit einem 110 Min Film braucht TmpgEnc nur 138 Minuten, daher kamen mir die 15 Minuten, welche du erwähntest um in Vdub das AVI zu speichern sehr schnell vor. Habe ich da was falsches eingestellt?
Reply With Quote
  #6  
05-26-2003, 10:30 AM
Jellygoose Jellygoose is offline
Free Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Germany
Posts: 1,288
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Wie wärs wenn du dein Avi-File nicht mit dem VDub Frameserver öffnest, sondern mit DVD2AVI ?
ich glaub mit dem format .d2v gibts keine probleme.
__________________
j3llyG0053
Reply With Quote
  #7  
05-26-2003, 02:28 PM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Ich glaube das Problem ist nicht gelöst, wenn ich das AVI mit AVI2DVD öffne und dann direkt via Projekt weiterleite, denn ich möchte die Werbung ja noch rausschneiden ... und ich weiss net so recht ob das mit DVD2AVI geht.
Zudem habe ich folgendes entdeckt: Wenn ich mit meiner Miro DC30 via Studio8 (habe alle möglichen Capture Softwares probiert, dies ist für die Miro die beste, da Vdub sie nicht erkennt und der WDM Wrapper nicht funktioniert) einen Film aufnehme hat dieser zwar keinerlei dropped Frames, aber beim Öffnen im Moviestacker gibt's die Auskunft, er hätte 25,001 FPS! Tja, und das mag TOK gar nicht. Daher benötige auch auf diesem Wege ebenso Vdub um die Source FPS zwar zu belassen (wegen Synchronität) aber die destination FPS dann in 25,000 FPS zu konvertieren! Denn dadurch wird zwar die Abspielgeschwindigkeit auch auf 25FPS gebracht, aber auch die Duration der Frames geändert um wieder auf die gleiche Gesamtlänge zu kommen, denn dann wird das ganze wieder Lippensynchron Ich kenne das ganze FPS Gedudels noch aus meinen unzähligen MAC-OSx DVD und Quicktime Konvertier-Arien. )

Was mich nur wundert ist eben warum Vdub so lange braucht um ein geschnittenes AVI als direct stream AVI auszugeben, denn da wird ja nix re-gerendert?!? Aber ich glaube ich halte da mal lieber die Klappe, denn auf meinem alten G4 MAC mit 500 Mhz hat ein Film in MPEG2 ca. 12std. gedauert

Markus
Reply With Quote
  #8  
05-26-2003, 02:48 PM
Jellygoose Jellygoose is offline
Free Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Germany
Posts: 1,288
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Hierfür gibts nen einfachen AviSynth Filter...
AssumeFPS()
einfach am Ende deines scripts folgende Zeile einfügen:

AssumeFPS(25.000)

das sollte dieses problem lösen...
Wegen DVD2AVI: du kannst doch deine datei in VDub schneiden, mit dem Huffiyuv Codec als neue AVI speichern (geht schneller, und ist deutlich kleiner als Direct Stream ) und diese Avi dann mit DVD2AVI öffnen oder?
__________________
j3llyG0053
Reply With Quote
  #9  
05-26-2003, 03:06 PM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
hey, werde das mal versuchen


Aber .... habe gerade ein gecaptured Film gerenderd und was ich jetzt da habe ist murx .... als mpeg1 mit 480x576 gerendert (wie DVD sources) und da kommt ein Film bei raus der mir sehr pixelig erscheint!

Was kann das sein??? Alle Einstellungen sind eigentlich ok, und habe aber keine zusätzlichen Optionen unten rechts im Moviestacker gewählt.
Reply With Quote
  #10  
05-26-2003, 03:20 PM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Habe das von Vdub erzeugte AVI mal direkt in TmpgEnc eingeladen und es kommt das gleiche pixelige Ergebnis, als ob 288x2 in der Vertikalen ausgegeben würden.

Wenn ich das AVI aber im Mediaplyer lade, ists vollkommen ok. und hochauflösend ... ((

Habe mal im Moviestacker "Field Deinterlace" angewählt kommt aber sehr schlechte Qualität bei raus (
Reply With Quote
  #11  
05-27-2003, 03:47 PM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Habs rausgefunden ..... tja wie immer try and error ...

Lag an dem MorganMjpegCodec ... habe da an den Einstellungen rumgezaubert und dann war alles ok.
Aber hab ihn eh deaktiviert und den PICVideoMJPEG Codec wieder installiert, der ist eh schneller ...

Mit dem AsummeFPS() hört sich klasse an, werds probieren ...
Reply With Quote
Reply




Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
VirtualDub: VirtualDub v1.6.0 (experimental) Released andybno1 Video Encoding and Conversion 1 10-15-2004 03:26 AM
VirtualDub: VirtualDub-MPEG2 1.5.10 build 18250 jorel Video Encoding and Conversion 14 09-30-2004 10:46 AM
VirtualDub: Help with simple virtualdub Mod script? Mental Video Encoding and Conversion 14 09-06-2004 04:38 PM
VirtualDub: Codecs are not showing in virtualdub andybno1 Video Encoding and Conversion 2 05-08-2004 10:02 AM
VirtualDub: Cannot extract audio from *.avi with virtualdub PhSLICER Video Encoding and Conversion 4 09-15-2003 12:48 AM

Thread Tools



 
All times are GMT -5. The time now is 04:36 AM  —  vBulletin © Jelsoft Enterprises Ltd