digitalFAQ.com Forums [Archives]

digitalFAQ.com Forums [Archives] (http://www.digitalfaq.com/archives/)
-   Video Konvertierung und Encodieren (Deutsch) (http://www.digitalfaq.com/archives/deutsch/)
-   -   File Prediction nach Incredible (http://www.digitalfaq.com/archives/deutsch/6834-file-prediction-nach.html)

zaks 11-23-2003 11:48 AM

File Prediction nach Incredible
 
Hallo zusammen,

leider wird das Thema bisher nur auf english behandelt. Da English nicht unbedingt zu meinen Sprachen gehört die ich flüssig sprechen
bzw. schreiben kann möchte hier auch einen Thread aufmachen um Fragen zu stellen und zu beantworten.

Mir ist bei dem Vorgang einiges nicht ganz klar.

1. Was ist die GOP Länge bei KVCD in den jeweilgen Templates (PAL + NTSC)? Immer 24?
2. Wonach richten sich die Größen von GL und SA?
3. Wozu der erste Vorgang mit 2-Pass VBR?
3.1 Was sind die Einstellungen der Birate bei 2-Pass VBR um die Samplegröße richtig zu ermitteln?

Was tat ich bisher?

1. GOP immer bei 24 gelassen (siehe auch die Einstellungen der Template in Tmpeg).
2. GL=2 und SA=5 , Daten immer beibehalten.
3. Ich nehme an 2-Pass VBR ist zum ermitteln der Sample Größe. Deshalb war im Script auch immer die End-Auflösung enthalten.

Beispiel:
Code:

### Resizing for workout ##
#
LanczosResize(448,320,19,129,442,316)
AddBorders(16,128,16,128)
#

3.1. Ich habe CQmatic benutzt um die Average Bitrate zu ermitteln. Diese wurde in den Einstellungen von Tmpeg eingetragen.
Minimum und Maximum ja nach Template, jedoch meistens 300 + 2500.

Ich habe dann wieder auf CQ umgestellt und angefangen mit dem Verändern des CQ Wertes mich an die ermittelte
Samplegröße anzunähern. Beim End-encoden enstand jedoch sehr häufig ein viel zu kleines Videofile. Manchmal bis zu 150 MB kleiner.
Da es nicht immer so ist kann ich keine Fehler feststellen.

Gruß,
Zaks

Encoder Master 11-23-2003 12:02 PM

Quote:

1. Was ist die GOP Länge bei KVCD in den jeweilgen Templates (PAL + NTSC)? Immer 24?
Für PAL 25.

Quote:

2. Wonach richten sich die Größen von GL und SA?
Keine Ahnung was du meinst:

Quote:

3. Wozu der erste Vorgang mit 2-Pass VBR?
Der analysiert den Film um ihn genau auf eine bestimmte Filegröße zu pressen. Er filter schnelle und langsame Szenen.

Quote:

3.1 Was sind die Einstellungen der Birate bei 2-Pass VBR um die Samplegröße richtig zu ermitteln?
Du musst wissen welche durschnittliche Bitrate dein Filmmaterial haben darf, damit es auf einen Rohling passt. Benutze dazu CalcuMatic.
Und dann codierst du ein typischen Sample für diesen Film mitr der entsprechenden Bitrate.

Quote:

1. GOP immer bei 24 gelassen (siehe auch die Einstellungen der Template in Tmpeg).
Wie oben. 25 PAL, 24 NTSC FILM und 30 NTSC.

Quote:

2. GL=2 und SA=5 , Daten immer beibehalten.
Weiß immer noch nicht was du meinst. :wink:

Quote:

AddBorders(16,128,16,128)
Sind die Werte nicht ein wenig hoch. 8O

Quote:

Ich habe dann wieder auf CQ umgestellt und angefangen mit dem Verändern des CQ Wertes mich an die ermittelte
Samplegröße anzunähern. Beim End-encoden enstand jedoch sehr häufig ein viel zu kleines Videofile. Manchmal bis zu 150 MB kleiner.
Da es nicht immer so ist kann ich keine Fehler feststellen.
CQ erhöhen oder min Bitrate raufsetzen. GOP verkürzen auf 15 oder 12.

Hoffe das hat dich weitergebracht? :D

incredible 11-23-2003 12:19 PM

Re: File Prediction nach Incredible
 
Quote:

Originally Posted by zaks
Hallo zusammen,

leider wird das Thema bisher nur auf english behandelt. Da English nicht unbedingt zu meinen Sprachen gehört die ich flüssig sprechen
bzw. schreiben kann möchte hier auch einen Thread aufmachen um Fragen zu stellen und zu beantworten.

Mir ist bei dem Vorgang einiges nicht ganz klar.

1. Was ist die GOP Länge bei KVCD in den jeweilgen Templates (PAL + NTSC)? Immer 24?

Da hat Encodermaster recht, bei PAL empfiehlt Kag 25, aber ich lasse es generell beim KVCD Template auf 24. Du musst das dann aber auch im Template eingestellt haben und zwar in den GOP Settings unter Max GOP length!
Quote:

2. Wonach richten sich die Größen von GL und SA?
Gl ist der GOP multiplicator, also der multiplikator, welcher die sample-Länge bestimmt! Sa bedeutet wieviel % vom Movie getestet werden, nimmst du meine alte Version, dann ist sa 5 = 2%, aber in dem neuen avsi Script, wo du dann dieses einfach in den Plugins Ordner ablegen kannst. Dann kannst du den Befehl Slicer(x,x,x,x,x) aufrufen, wobei dann der erste wert auch der sa ist, aber in dieser NEUEN Version logisch benannt wird, also währe dann 2 =2% und 2% vom Film sind optimal.
Quote:

3. Wozu der erste Vorgang mit 2-Pass VBR?
Das ist mittlerweile auch überholt, denn da gibt es eben die Formel, wie du die Referenz Grösse errechnest
Quote:

3.1 Was sind die Einstellungen der Birate bei 2-Pass VBR um die Samplegröße richtig zu ermitteln?
Genau die selben, welche du auch dann für CQ benutzt, lediglich, dass du via einer Berechnung mit CalcuMatic den Avrg. Bitratewert ermittelst
Quote:


Was tat ich bisher?

1. GOP immer bei 24 gelassen (siehe auch die Einstellungen der Template in Tmpeg).
2. GL=2 und SA=5 , Daten immer beibehalten.
Perfekt. (wenn du aber die das neue avsi script nimmst, wo der Vorgang als Funktion/Command abgerufen wird, sollte dann sa (erster wert im Befehl) = 2 für 2% sein
Quote:

3. Ich nehme an 2-Pass VBR ist zum ermitteln der Sample Größe. Deshalb war im Script auch immer die End-Auflösung enthalten.
Yep, aber wie gesagt, kannst du auch nach einer anderen Methode ausrechnen.
Quote:

Beispiel:
Code:

### Resizing for workout ##
#
LanczosResize(448,320,19,129,442,316)
AddBorders(16,128,16,128)
#


Das hat nix mit der endgrösse des Files zu tun, die Auflösung ist vollkommen egal! Da kannst du nehmen was du willst! Fange mal mit 352x288 an ... zum "reinarbeiten" das enkodiert ja schneller.
Quote:

3.1. Ich habe CQmatic benutzt um die Average Bitrate zu ermitteln. Diese wurde in den Einstellungen von Tmpeg eingetragen.
Minimum und Maximum ja nach Template, jedoch meistens 300 + 2500.

Ich habe dann wieder auf CQ umgestellt und angefangen mit dem Verändern des CQ Wertes mich an die ermittelte
Samplegröße anzunähern. Beim End-encoden enstand jedoch sehr häufig ein viel zu kleines Videofile. Manchmal bis zu 150 MB kleiner.
Da es nicht immer so ist kann ich keine Fehler feststellen.
Dann hsat du leider einen Fehler gemacht! Bedenke, dass du die Offsets ausführen musst, das ist unter anderem der Hauptpunkt in dieser Art der Prediction
Quote:

Gruß,
Zaks
Am besten ist es, wenn du diesen Thread, welchen Anaboda dort neu aufgemacht hat via Google-Sprachtools übersetzen lässt, dort ist dann auch ein How-To für dich verständlich

Gruss

Inc.

zaks 11-23-2003 12:50 PM

Na das nenn ich Prompte Hilfe :D

@Encoder Master:
Das Beispiel mit dem Resizing war nur ein Beispiel für einen Film, das sich das ändert ist klar. Aber in diesem Fall hat FitCD mir die Werte vorgegeben.

@Incredible:

Wie kann denn die Auflösung egal sein? Werden denn die Werte nicht verfälscht ob ich nun ein 352x280 oder 480x576 haben möchte?

Habe jetzt auch mal dein Slicer Script versucht anzuwenden, prompt kommt eine Fehlermeldung. Voransicht sollte in Vdub erfolgen. Fehlermeldung:

Code:

Avisynth open failure:
Sampler: Output frame count must be < input frame count (Slicv, line 25)
("mein script", line 16)

Slicer.avsi:
Code:

###############################################################
## GOP length & movie percentual based slicing script 1.0b3 ###
############# Including calculating Offset Sizes ##############
########### In case of Problems please contact me  ############
############### incredible at KVCD.net/forum ##################
###############################################################
#

function Slicer (clip c, int "sa", int "gop", int "off", int "gl", int "subs") {
off=default(off, 0)
gop= default(gop, 15)
gl= default(gl,2)
sa= default(sa,2)
subs = default (subs, 1)
Frames=framecount(c)
Framer=framerate(c)
Offset=round(Framer*off)
c=Trim(c,Offset,0)
c=Subs >= 1 ? Subtitle(c, text_color=$999999 ,size=16,\
"Offset set to : "+String(off)+" sec.  "+\
"(Offset intervall should be: 0 sec. / "+\
String(Round(((Frames/Framer)/60)/(round(((Frames)/100)/(gop*gl))*sa)*60)/2)+" Sec.)",10,18 ) : \
Subtitle(c," ",10,18 )

c=sampler(c,samples=(round((Frames)/(gop*gl)/100*sa*1.009)), Length=(gop*gl))

Return c
}
################################################################

mein Test Script:
Code:

###############################################################
##############  GOP length based slicing script ###############
###############################################################
#
########################  The source ##########################
#
AudioDub(mpeg2source("cd01.d2v"),wavsource("cd01.wav")).trim(0,75238) + AudioDub(mpeg2source("cd02.d2v"),wavsource("cd02.wav")).trim(0,76741)
# + AudioDub(mpeg2source("cd03.d2v"),wavsource("cd03.wav")).trim(0,64946)
#
#
### Resizing for workout ##
#
LanczosResize(448,320,19,129,442,316)
AddBorders(16,128,16,128)
#
Slicer()


incredible 11-23-2003 01:22 PM

Bitte versuche das mal:
Code:

mpeg2source("cd01.d2v")
LanczosResize(448,320,19,129,442,316)
AddBorders(16,128,16,128)
#
Slicer(2,24,00,2,1)

# 2= 2% des gesamten Filmes, 24= KVCD GOP Länge,00= Startoffset, 2=GOPMultiplikator demnach samplelänge,1= Subs an (0=subs aus) !!


Mit einfach nur Slicer() hast du eine GOP=15 als default (sehe im avsi Script!) Und im Guide dort im Thread! Und das wäre bei KVCD Encoding falsch, es sei denn du machst eine KDVD oder DVD

Ich habe jetzt mal die ganzen Trims und Audiodubs (die eh ab und zu macken je nach audiosource machen) rausgehauen.

Versuche es jetzt nochmal.

Ich hoffe doch, du hast den Sampler.dll für AVS 2.5x installiert?

zaks 11-23-2003 05:06 PM

Hi Inc.,

keine Chance, egal was ich mache die Fehlermeldung bleibt!
Sampler für 2.5 ist drin, da ich schon füher mit der Sampler Funktion händisch predicted habe.

Komisch, Komisch

Gruß,
Zaks

zaks 11-25-2003 03:11 AM

Da brat mir einer nen Storch!!

Nachdem ich die neueste Avisynth Version (2.5.3) installiert hab ging es problemlos. Nur die Darstellung der Subs stimmt nicht ganz, bei bestimmten Auflösungen sind diese nicht ganz drauf (Vorschau in Vdub).

Bis dann,
Zaks

incredible 11-25-2003 04:19 AM

Hi Zacks!

Sorry, hatte dein letztes Posting nicht gesehen ....

Wenn du z.B. mit einer schmaleren Breite encodierst, kannst du einfach die Schriftgrösse in den SUbs des avsi scripts verkleinern:

c=Subs >= 1 ? Subtitle(c, text_color=$999999 ,size=16,\

stelle anstattdessen mal 11 oder 12 ein, dadurch wird die Schrift kleiner!
Ich werde ein Update rausbringen, das die Grösse des Videos autom. erkennt und die Schriftgrösse danach anpasst. ;-)

zaks 11-25-2003 11:11 AM

Inc, , ich muß sagen Du bist ein Fuchs :lol:

Du kommst nicht eher zur Ruhe bist Du alles geschafft hats, was?!! :D

Gruß,
Zaks

[OT] Hast Du auch schon mal den neuen YMPEG-Codec ausprobiert?

incredible 11-25-2003 12:39 PM

Quote:

Originally Posted by zaks
[OT] Hast Du auch schon mal den neuen YMPEG-Codec ausprobiert?

Yep, vielleicht war es noch ein Erst-Release, denn beim Versuch damit zu Capturen stürzte das Teil ab. :arrow: :(


All times are GMT -5. The time now is 04:53 AM  —  vBulletin © Jelsoft Enterprises Ltd

Site design, images and content © 2002-2019 The Digital FAQ, www.digitalFAQ.com
Forum Software by vBulletin · Copyright © 2019 Jelsoft Enterprises Ltd.