Quantcast Problem mit Razorbacks Anleitung - Sampler.dll - digitalFAQ.com Forums [Archives]
  #1  
01-03-2004, 06:29 PM
silverwing silverwing is offline
Free Member
 
Join Date: Jan 2004
Posts: 3
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Moin, ich finde diese Sampler .dll Datei nicht, die er in seiner Anleitung für das ToK braucht.
Die Sampler.dll von ToK funzt nicht und jene für Avisynth finde ich nicht.
Bitte um Antwort falls jemand ne Lösung hat.
Danke.

Ciao silverwing
Reply With Quote
Someday, 12:01 PM
admin's Avatar
Site Staff / Ad Manager
 
Join Date: Dec 2002
Posts: 42
Thanks: ∞
Thanked 42 Times in 42 Posts
  #2  
01-04-2004, 10:33 AM
Razorblade2000 Razorblade2000 is offline
Free Member
 
Join Date: Aug 2002
Posts: 323
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
ROFL

Razorback *g*

Ich bin kein Edonkey server

Irgedwie suckt das... die meisten Links aus meinem Guide gehen nich mehr...

Soweit ich mich erinnern kann war bei Moviestacker ne sampler.dll dabei ?!

Versuch das mal...

EDIT:
http://www.incredible.de.tf/Downloads/Sampler-2.5.rar
Hier hab ich in forum noch was gefunden
Reply With Quote
  #3  
01-04-2004, 03:56 PM
silverwing silverwing is offline
Free Member
 
Join Date: Jan 2004
Posts: 3
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Alles klar, danke, hat gefunzt.
Hoffe das ich die MVCD auch nun erstellen kann.
Muss ich nachdem ich den Kram mit Tok gemacht habe die neu erstellte .avs Datei mit der plainwav datei in tmpgec verbinden? und welches template muss ich dann auswählen ?

Ciao silverwing
Reply With Quote
  #4  
01-04-2004, 04:00 PM
incredible incredible is offline
Free Member
 
Join Date: May 2003
Location: Germany
Posts: 3,189
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Send a message via ICQ to incredible
Ich bin zwar ebenso Mod bei MVCD, aber bzgl. MVCD bist du hier falsch.
Bitte stelle diese Frage dann auch im dortigen Forum.

By the way: Aus TOK kommt dann deine mp2 und m1v Datei raus, welche du in den Settings von TOK auch direkt muxen lassen kannst! Alle Pfadeinstellungen vorausgesetzt.
Sodann hast du ein mpg auf der Platte, welches sodann gebrannt werden kann
Reply With Quote
  #5  
01-04-2004, 04:21 PM
silverwing silverwing is offline
Free Member
 
Join Date: Jan 2004
Posts: 3
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Sorry, meinte natürlich KVCD, habe bis jetzt nur mit MVCD gearbeitet und vesuche es nun mit der KVCD.
Das Problem ist, dass nachdem TOk alle Aufgaben erledigt hat, eine sehr kleine Video Datei ( m1v ) herauskommt (mit klein meine ich um die 1 MB) die dann auch noch nur einen Auschnitt von 11 sec aus dem Film enthält. Dafür bekomme ich dann aber zwei bzw. drei Sound Dateien: .wav, .wav2, .mp2 jeweils 1GB, 1GB, und 120 MB gross.
Irgendwie kann ich damit nicht viel anfangen.
Hast du da nen Rat?

Ciao silverwing
Reply With Quote
Reply




Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Anleitung: DVD auf (K)VCD sichern mittelerde Video Konvertierung und Encodieren (Deutsch) 8 09-08-2003 07:48 AM
Frage zur Anleitung DVD to KVCD hellrazor Video Konvertierung und Encodieren (Deutsch) 2 07-06-2003 11:58 AM
Copy in 30 Minuten wie gehts! Anleitung hier! Snowman Video Konvertierung und Encodieren (Deutsch) 6 06-21-2003 01:31 PM
Kurze Anleitung gesucht Zymbo Video Konvertierung und Encodieren (Deutsch) 25 05-19-2003 04:30 PM
Sampler.dll Tutankhamun Avisynth Scripting 3 01-05-2003 10:03 PM

Thread Tools



 
All times are GMT -5. The time now is 05:36 AM  —  vBulletin © Jelsoft Enterprises Ltd